logoneuschriftwappenkleinUnser Spendenkonto: Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert
IBAN: DE06 3345 0000 0042 1116 66 BIC: WELADE1VEL

Nehmen Sie hier Kontakt auf

Seit Sonntag, den 06.07.2003 weilen 26 Kinder und Jugendliche und 3 russische Betreuerinnen aus Gagarin, der Partnerstadt Ratingens in Russland, für 3 Wochen in Ratingen. Aufgenommen haben sie ihre "Pateneltern", die sie schon seit mehreren Jahren brieflich oder mit gegenseitigen Besuchen betreuen. Erfreulich ist, dass sich auch ein Ehepaar, das bisher keinen Kontakt zur TKR hatte, bereit erklärt hat, 2 Kinder bei sich aufzunehmen. Vielen Dank!

Die Reise der russischen Gruppe ist mit wechselnden Teilnehmern die fünfte, die seit 1995 im Sommer nach Ratingen kommt. Es gehört zur Tradition der TKR, mit solchen Besuchen, auch mit gegenseitigen Besuchen von einzelnen Mitgliedern nach Gagarin und zurück und mit den z. Z. 3-maligen Hilfstransporten pro Jahr, die Freundschaft zwischen Gagarin und Ratingen zu fördern und Hilfe für die betroffenen Familien zu spenden.

Die russische Truppe erwartet ein interessantes Programm: Nach der Ankunft am Sonntag, den 06.07.2003, und der ersten Eingewöhnung am Montag in den Familien der erste Höhepunkt: am Dienstag, dem 08.07.2003 morgens Stadtbesichtigung und ab 12:00 Uhr empfang durch den stellvertretenden Bürgermeister, Herrn Rubner, im Rathaus.

Danach in den folgenden Tagen: z.B. Jugendzentrum Köln, Feuerwehr Ratingen, ZOO Duisburg, Ketteler Hof, Schifffahrt Kaiserswerth-Düsseldorf, Blauer See mit Vorstellung (und anschließend bei McDonald's) und als Endveranstaltung Abschluss im Kirchenzentrum Ratingen-West mit einem russischen Zauberer.

Die Planung hat viel Zeit in Anspruch genommen; doch die Kinder freuen sich auf die Unternehmungen, vor allem auch deswegen, weil einigen von ihnen verschiedene Besichtigungspunkte von früheren Besuchen schon bekannt sind und sie mit Rat und Tat den "Neulingen" behilflich sein können.

Ein wichtiges Wort einer der jugendlichen zu dem Aufenthalt in Ratingen: "Wir sind froh über unsere Ferien in Ratingen, kehren aber auch gerne nach Hause zurück und hoffen, dass wir dort irgendwann so leben können wie Ihr hier."

Wir danken allen Patenfamilien und allen Sponsoren, die diesen Aufenthalt und das Programm ermöglichen, sehr herzlich.

Und noch eine Bitte: Die TKR sucht weiterhin Ratinger Familien, die die Patenschaft über eine Tschernobyl-geschädigte oder sonstige bedürftige Familie mit Kindern in Gagarin übernehmen und 3mal pro Jahr Hilfspakete mit lebensmitteln, gebrauchter Kleidung und Spiel- und Schulmaterial an diese Familie schicken möchte. Anfragen bitte unter 02102 / 46749 oder 02102 / 41767.